Klinische Validierung in Studien

Der Algorithmus von Preventicus erkennt und markiert unregelmäßige Herzschläge automatisch mit bis zu 99 prozentiger Genauigkeit, das Vorhandensein einer absoluten Arrhythmie (bedeutende Herzrhythmusstörung) mit Verdacht auf Vorhofflimmern wird mit bis zu 95 prozentiger Genauigkeit festgestellt.

In einer unserer ersten klinischen Studien an der Universitätsklinik Basel (Schweiz) wurde untersucht, wie genau eine Erkennung von Vorhofflimmern bzw. eine Abgrenzung zu gesunden Probanden möglich ist. In der initialen prospektiven Validierung des Algorithmus wurden damit (in einer zweiminütigen Messung) bereits 90 % aller Probanden korrekt klassifiziert. Insbesondere durch eine Verlängerung der Messdauer auf fünf Minuten ließ sich die Genauigkeit noch weiter auf insgesamt 95 % steigern (Sensitivität und Spezifität je 95 % bei der Erkennung von Patienten mit Vorhofflimmern gegenüber der gesunden Kontrollgruppe).

In der kostenpflichtigen Vollversion von Preventicus Heartbeats beträgt die Messdauer fünf Minuten und erzielt diese 95 prozentige Genauigkeit. Im Kurztest (in der kostenlosen Version sowie zusätzlich in der Vollversion) beträgt die Messdauer lediglich eine Minute mit dadurch etwas geringerer Genauigkeit.

Andauernde klinische Studien untersuchen und validieren fortlaufend den Algorithmus, auch bei weiteren Rhythmuserkrankungen:

Studien Smart detection of atrial fibrillation. Europace 2016

N. Koenig, A. Seeck, J. Eckstein, A. Mainka, T. Huebner, A. Voss, S. Weber; Telemedicine and e-Health 2016. Validation of a New Heart Rate Measurement Algorithm for Fingertip Recording of Video Signals with Smartphones.
Result: Estimation of HR (correlation > 0.99) and HRV indices (correlation > 0.9) with Preventicus algorithm for pulse wave analysis is ECG-comparable and sufficient for preclinical screening applications

L. Krivoshei, S. Weber, T. Burkard, A. Maseli, N. Brasier, M. Kühne, D. Conen, T. Huebner, A. Seeck, J. Eckstein; Europace 2016. Smart detection of atrial fibrillation.
Result: The Preventicus algorithm reliably discriminated between SR and AF with an overall accuracy of 95%.

S. Weber, N. König, T. Hübner, R. Birkemeyer; Annual Conference DGK 2017 Mannheim. Detection of premature beats using smartphone-based pulse wave recordings.
Result: Detection of premature beats with the Preventicus algorithm achieves an overall accuracy of 99.5%

N. Karim, M. Aral, S. Eduwor, D. Wald, M. Finlay. AF detection using smartphone apps. Europace (2017) 19 (Supplement 3), iii234
Result: Prospective validation of Preventicus application confirmed reliable discriminated between sinus rhythm and atrial fibrillation patients with a sensitivity of 94%, and specificity of 96%.

S. Weber, N. König, T. Hübner, R. Birkemeyer; Annual Conference EHRA 2017 Wien (accepted)
Result: Detection of premature beats using smartphone-based pulse wave recordings (enhanced data analysis)

J. Eckstein, R. Stoeckli, A. Djurdjevic, M. Rhinisperger, S. Weber, R. Birkemeyer, R. Wessely, M. Dörr; Annual Conference SGAIM 2017 Lausanne (accepted). DetectAFPro: Detection of Atrial Fibrillation using a smartphone.
Result: Prospective and multicenter study for validation of the Preventicus algorithm to discriminate between SR and AF confirms an accuracy of 93% (interims analysis, final assessment in progress), also for reduced measuring time of 3 minutes.

J. Eckstein, R. Stoeckli, A. Djurdjevic, M. Rhinisperger, S. Weber, R. Birkemeyer, R. Wessely, M. Dörr; Annual Conference DGK 2017 Mannheim. WATCH AF – SmartWATCHes for Detection of Atrial Fibrillation.
Result: First prospective and multicenter study for validation validation of the Preventicus algorithm to discriminate between SR and AF with a smartwatch achieves an accuracy of 85% according to currently available information – further improvement in progress.

J. Eckstein, R. Stoeckli, A. Djurdjevic, M. Rhinisperger, S. Weber, R. Birkemeyer, R. Wessely, M. Dörr; Annual Conference SGAIM 2017 Lausanne (accepted).
Result: WATCH AF – SmartWATCHes for Detection of Atrial Fibrillation (enhanced data analysis)

J. Eckstein, R. Stoeckli, A. Djurdjevic, M. Rhinisperger, S. Weber, R. Birkemeyer, R. Wessely, M. Dörr; Annual Conference EHRA 2017 Wien (accepted)
Result: WATCH AF – SmartWATCHes for Detection of Atrial Fibrillation (enhanced data analysis.

Unabhängige klinische Studien zur Selbstüberwachung von Herzrhythmusstörungen

Vorteile der Selbstüberwachung in der Vorbeugung von Schlaganfällen

Das häufig nur sporadische Vorkommen von Herzrhythmusstörungen bzw. Vorhofflimmern ist das Hauptproblem, warum diese so schwer erkennbar bzw. selbst im Langzeit-EKG oft kaum „einfangbar“ sind. Aber gerade das Abwechseln von normalem und abnormalem Rhythmus birgt ohne medikamentöse Behandlung ein besonderes Risiko u. a. für einen Schlaganfall.

Exemplarisch sei eine klinische Publikation angeführt, welche mit der StrokeStop-Studie zeigt, wie effektiv Massen-Screening auf Vorhofflimmern im Sinne Prävention von Schlaganfällen ist. Dabei nahmen die Teilnehmer ein kleines EKG-Gerät in die Hand und maßen über einen gewissen Zeitraum 2 x täglich für je 30 Sekunden ihren Herzrhythmus.

Studien Mass Screening for Untreated Atrial Fibrillation. The STROKESTOP Study

Es wurde ferner in einer Publikation gezeigt, dass mit solch einer Heimanwendung ein effektiveres Screening von Rhythmuserkrankungen möglich ist, als mit dem Langzeit-EKG.

Wenngleich ein EKG natürlich nicht 1:1 der Methode von Preventicus Heartbeats entspricht, ist diese App hinsichtlich erreichbarer Genauigkeit / Effektivität doch vergleichbar. Dabei ist Preventicus Heartbeats ohne zusätzliche Geräte flächendeckend und dadurch sehr kosteneffizient einsetzbar.

Studien Intermittent short ECG recording is more effective than 24-hour Holter ECG in detection of arrhythmias. BMC Cardiovascular Disorders