Messen Sie Ihren Herzrhythmus in EKG-vergleichbarer Qualität.

Die häufigste Herzrhythmusstörung ist das Vorhofflimmern. Jeder Vierte wird es im Laufe seines Lebens bekommen, die Wahrscheinlichkeit steigt vor allem bei Bluthochdruck, Diabetes sowie ab einem Lebensalter von 55 Jahren.3

Herzrhythmusstörungen sind nicht immer spürbar, treten oft nur gelegentlich auf und lassen sich deshalb in der Arztpraxis oder per Langzeit-EKG allein schwer nachweisen.

Das Screening auf Vorhofflimmern durch regelmäßige Selbstmessungen des Herzrhythmus per EKG ist eine von namhaften internationalen Experten empfohlene Vorsorgemaßnahme zur Schlaganfallprävention.4

Mit der Preventicus Heartbeats App erfassen und dokumentieren Sie Ihren Herzrhythmus mit Ihrem Smartphone, ohne weiteres Zubehör und in nur wenigen Minuten. Die Nutzung dieser Applikation ist eine von Medizinern empfohlene Ergänzung der ärztlichen Diagnostik.5

Weitere Hintergrundinformationen finden Sie hier unter kurz erklärt.

3Kirchhof et al., ESC Guidelines for the management of atrial fibrillation, European Heart Journal 2016
4Freedman, J Camm et al. Screening for Atrial Fibrillation. Circulation. 2017;135:1851-1867
5Stuttgarter Zeitung vom 25.05.2017 mit Verweis auf Untersuchung der Bundesärztekammer, vorgestellt auf dem 120. Deutschen Ärztetag (2017)

Messen. Dokumentieren. Verifizieren. Handeln.

Im Anschluss an Ihre Messung erhalten Sie einen aussagekräftigen PDF-Report. Diesen kann ein Arzt ähnlich wie einen elektrokardiographischen Rhythmusstreifen lesen.

Zudem können Sie Ihre Aufnahmen durch Telecare Services medizintechnisch bewerten lassen. Mögliche Falschmessungen können durch medizintechnische Fachkräfte ausgeschlossen, tatsächliche Rhythmusauffälligkeiten verifiziert sowie erweiterte Hinweise zu den Aufnahmen gegeben werden. Die aufbereiteten Ergebnisse und das zusammenfassende Dosier unterstützen Ihren Arzt in der weiteren Diagnostik und Therapie.

Wird Vorhofflimmern erkannt und durch einen Arzt elektrokardiographisch bestätigt, kann anschließend eine z.B. medikamentöse Therapie begonnen (sogenannte Gerinnungshemmer) und damit das Schlaganfallrisiko bedeutend gesenkt werden.

Mit Herzspezialisten entwickelt und klinisch bestätigt.

Die Applikation Preventicus Heartbeats ist klinisch validiertes Medizinprodukt und entstand in enger Zusammenarbeit mit Kardiologen. In klinischen Studien wurde bewiesen, dass die Erkennung von unregelmäßigen Herzschlägen und Vorhofflimmern nahezu der Genauigkeit eines EKG entspricht.

Das Qualitätsmanagementsystem der Preventicus GmbH ist nach der ISO 13485:2012 zertifiziert. In dieser Norm sind die international gültigen Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme –
insbesondere von Medizinproduktherstellern – formuliert und festgelegt.

CE


BIM


TÜV Süd


TÜV Nord

App herunterladen und sofort vorbeugen.

Mit dem Smartphone — in 5 Minuten — ohne weiteres Zubehör

Hier herunterladen